PRAXIS-INFO:
 

 

 
 

Modernste Technologie:

Cerec 3D CAD/CAM-System für

 

• Keramikkronen
• Keramikinlays


In nur einer Sitzung!


Wie?

Computergesteuerte und -gefräste Herstellung garantieren:


• höchste Passgenauigkeit
• hervorragende Ästhetik
• hohe Langlebigkeit
• Allergiefreiheit
• Schonung der Zahnsubstanz
• eine Behandlung ohne Abdrücke und
  Provisorien
• 5 Jahre Gewährleistung anstatt der
  üblichen 2 Jahre bei halbjährlicher
  Prophylaxe
• einen günstigen Preis

 

 
 

Was ist CEREC 3D?


Modernste Computertechnologie im Dienste der Zahnerhaltung: CEREC steht für CEramic REConstruktion.


CEREC ist ein Verfahren zur direkten Herstellung von gefrästen Keramik-Restaurationen durch einen Computer. Das Besondere an dieser Methode ist, dass wir Kronen und Inlays direkt am Behandlungsstuhl konstruieren und einsetzen können, weswegen schon eine Sitzung oftmals ausreicht.


CEREC  nutzt die CAD/CAM-Technologie (Computer Aided Design/ Computer Aided Manufacturing). Anstelle des unkomfortablen herkömmlichen Abdrucks wird mit einer 3D-Kamera der beschliffene Zahn direkt im Patientenmund optisch vermessen, digitalisiert und in 3D im Computer dargestellt.

 

Nun wird mit einer speziellen Software die Restauration (z.B. Krone, Teilkrone Inlay) konstruiert. Die Daten werden an eine spezielle Schleifeinheit geschickt, die aus einem kleinen Keramikblock das gewünschte Ergebnis fräst. Dieser Vorgang dauert etwa eine halbe Stunde. Dann kann die Restauration direkt und in der gleichen Sitzung definitiv eingesetzt werden. Ein Provisorium ist daher überflüssig.

 

CEREC 3D: Bild der Schleifkammer

 
 
         
   

Shaida Engel & Alexander Engel | Kölner Str. 420 | 51515 Kürten-Bechen | Tel.: 02207/ 84 78 -77 | Fax.: -78 | E-Mail: info@zahnarzt-bechen.de